Steve Jobs (2015)
122 minuten

Steve Jobs
Steve Jobs
Biografie
Kinostart: 12.11.2015 (Österreich)
Regie: Danny Boyle
Drehbuch: Aaron Sorkin, Walter Isaacson
Darsteller: Michael Fassbender, Kate Winslet, Seth Rogen, Sarah Snook, Jeff Daniels, Katherine Waterston, Michael Stuhlbarg, Vanessa Ross, John Ortiz, Jackie Dallas, Perla Haney-Jardine, Adam Shapiro, Stephanie Johnston, Steven Wiig, Makenzie Moss
Drehort: USA

Inhaltsangabe - Steve Jobs

Das Biopic Steve Jobs wirft einen kritischen Blick auf drei markante Punkte im Leben des gleichnamigen Apple-Gründers. Zweifellos war es vor allem dem autoritären Führungsstil Steve Jobs zu verdanken, dass aus dem fast insolventen Computerhersteller nach seiner Rückkehr ins Unternehmen eines der umsatzstärksten Unternehmen der USA wurde. Doch auch wenn ihn sein Führungsstil zu mutigen und visionären Entscheidungen befähigte, war er nicht unumstritten.

Rezensionen - Steve Jobs

  • Cineclub
    Man muss sich schon wundern, was dieser Film genau darstellen wollte. Wie eingangs schon gesagt ging es ausschlie [mehr..]
    5 / 10
    Veröffentlicht: 13.04.2016
  • Filmfutter
    Es gibt wohl keinen besseren Mann als Danny Boyle, um ein Sorkin-Drehbuch umzusetzen. Sein prägendes Stilmittel der visuellen Dauerstimulation (z.B. in Sunshine) führt zu einer absoluten Reizüberflutung, in absoluten Dialogfilmen wie Steve Jobs ergibt es jedoch eine perfekte Symbiose mit dem Dreh [mehr..]
    9 / 10
    Veröffentlicht: 05.04.2016
  • Wie ist der Film
    In den 80er und 90er Jahren: Große Menschenmengen sind gespannt auf neue Durchbrüche in der Computertechnik, präsentiert von Steve Jobs, Mitbegründer des Unternehmens Apple. Unmittelbar vor Veranstaltungsbeginn herrscht reger Tumult hinter der Bühne, koordiniert von Jobs rechter Hand Joanna Hof [mehr..]
    7 / 10
    Veröffentlicht: 14.01.2016
  • Film Herum
    Steve Jobs, ein Name, den wohl jeder kennt. Steve Jobs, ein Mann, den viele nur von Bildern und den Apple Keynotes kennen. Steve Jobs, ein Mann der Präzision und Effizienz über alles liebte. Steve Jobs, ein furchtbarer Vater? [mehr..]
    7 / 10
    Veröffentlicht: 24.00.2016
  • Die Fünf Filmfreunde
    Steve Jobs ist wahrscheinlich der Beste der bisherigen Jobs-Biopics, was allerdings nicht so viel heißen muss. Überhaupt ist „Film“ schon sehr großzügig, denn genau genommen könnte Steve Jobs auch als Hörspiel oder Theaterstück konsumiert werden, ohne dass ihm viel verloren ginge. [mehr..]
    6 / 10
    Veröffentlicht: 19.11.2015
  • Filmkompass
    Die Oscarsaison ist bereits in vollem Gange. Was dem Sommer die Blockbuster sind, sind dem Herbst und Winter die Indieperlen und Biopics. Doch der Begriff “Biopic” wird in  Danny Boyles Portrait von Steve Jobs äußert überstrapaziert, denn der Film basiert bis auf die Figuren und eini [mehr..]
    8 / 10
    Veröffentlicht: 16.11.2015
  • Cineman.ch
    Es gibt formale Regeln eines Biopics, denen sich Autor Aaron Sorkin allesamt verweigert. Wo andere streng nach Checkliste jeden Fakt abarbeiten und den Lebensfluss illustrieren, konzentriert sich Sorkin auf wenige Momente in Steve Jobs' Leben. Der Fi [mehr..]
    10 / 10
    Veröffentlicht: 16.11.2015
  • Das Film Feuilleton
    Steve Jobs ist ein elektrisierender Film, ist ein pulsierender Film. Eine Tour de Force, die weder ihren Figuren noch den Zuschauer eine Pause gönnt und innerhalb der ersten drei Sekunden mit spielerischer Leichtigkeit auf 180 kommt. Danny Boyle denkt in den darauffolgenden Akten nicht einmal daran [mehr..]
    Veröffentlicht: 13.11.2015
  • MovieWorlds
    Es darf diskutiert werden, dass keine historische Persönlichkeit der letzten 30 Jahre unser tägliches Leben so entscheidend beeinflusst hat wie Steve Jobs. Man kann durchaus annehmen, dass ohne Jobs solch mittlerweile profanen Dinge wie Computer, M... [mehr..]
    9 / 10
    Veröffentlicht: 10.11.2015
  • SpielFilm
    Bescheidenheit zählte nicht zu Steve Jobs' Stärken. Schließlich war es das erklärte Ziel des Computergurus, mit seinen Produkten eine Kerbe im Universum zu hinterlassen. Jobs' herablassende Art gegenüber Mitmenschen ist nicht zum ersten Mal das Thema eines Spielfilms. Zuletzt gab Ashton Kutcher den unbequemen Querdenker im zutiefst konventionellen und dementsprechend langweiligen Biopic "Jobs" (2013). Langweilig wird es in "Steve Jobs" hingegen keine einzige Minute. Denn Regisseur Danny Bo. [mehr..]
    10 / 10
    Veröffentlicht: 09.11.2015
  • Echo
    Der Apple fällt nicht weit vom Stamm: Statt eine langwierige Lebensleistungsbilanz vorzulegen, erzählt Danny Boyle vom Computer-Visionär Steve Jobs in einer packend verdichteten Filmbiografie. [mehr..]
    Veröffentlicht: 09.11.2015
  • Mehrfilm
    Die Parallelen zu David Finchers “The Social Network” sind (abgesehen von den letzten zehn Minuten) frappierend. Nicht nur inhaltlich: Ein arroganter Perfektionist wird zum erfolgreichen Superstar. Basierend auf einer Roman-Biografie. Und... [mehr..]
    4 / 10
    Veröffentlicht: 27.10.2015
  • Filmstarts
    Während in New York die Massen die Kerzen hochhalten (keine echten, sondern die iPhone- oder iPad-App), heulen sich in Tokio die Teenager die Augen aus dem Kopf, als Steve Jobs am 5. Oktober 2011 im Alter von 56 Jahren einem Krebsleiden erliegt: Ang... [mehr..]
    9 / 10
    Veröffentlicht: 24.10.2015
  • critic.de
    Apple kam nicht in die Welt; die Welt kam mit Apple. Danny Boyle verfällt dem Teufel, den er selbst an die Wand malt.
    Technologie, so muss man das radikale Telos jener Marke mit dem angebissenen Apfel verstehen, zielt nicht darauf, in eine bestehende Wirklichkeit einzugreifen, ihr hinzuzufügen, wonach sie schreit, Zugänge und Fluchtwege zu schaffen in einer Welt, die schon da war, bevor die Technik in sie eingezogen ist. Nein, Technologie zielt darauf, diese Wirklichkeit abzuschaffen, indem sie sie ersetzt – möglichst restlos. Ein solcher Grundimpuls – folgt man einmal der Logik dieses neuen Films über die Apple-Lichtgestalt Steve Jobs – beschwört eine ziemlich alte Fantasie herauf: die Fantasie des Gesamtkunstwerks. Wenn Technologie eigentlich Kunst ist – Steve Jobs ist im Grunde nichts als ein filmischer Stapel solcher Analogiespiele –, dann nur auf der Folie dieser gesamtästhetischen Utopie. Danny Boyle hat über diese Utopie einen Film gedreht, über das Gesamtkunstwerk Apple – und er hat ihr etwas hinzugefügt: seinen Film.
    [mehr..]
    Veröffentlicht: 21.10.2015
  • Kritiken
    Dem Film vorangestellt ist ein Interview mit Arthur C. Clarke, dem Autor von 2001. Ein Mann fragt ihn, in was für einer Welt sein eigener Sohn, der im Jahr 2001 in seinem Alter sein wird, leben wird. Clarke beschreibt eine Welt, in der wir uns heute befinden, die vom Computer – und dem Internet [mehr..]
    9 / 10
    Veröffentlicht: 19.10.2015
  • Moviejones
    Steve Jobs Lebenswerk ist bekannt, der wie nur wenige Personen unser modernes Leben massiv geprägt hat. Er gehört zu den bekanntesten Persönlichkeiten der Computerindustrie - und das auch nach seinem Tode. Am 5. Oktober 2011 starb Steve Jobs und seitdem gab es einige Versuche Filmscha [mehr..]
    9 / 10
    Veröffentlicht: 17.10.2015

Filmpreise

Galerie - Steve Jobs


Filme mit Darsteller
M. Fassbender | K. Winslet | S. Rogen | Sarah Snook
The Snowman
Song to Song
Alien: Covenant
Trespass Against Us
Die besten Filme 2018
Oscar® 2019
Kinoprogramm | Wien
Aktuelle Filme im Kino