Brooklyn - Eine Liebe zwischen zwei Welten (2015)
Brooklyn | 105 minuten

Brooklyn - Eine Liebe zwischen zwei Welten
Brooklyn - Eine Liebe zwischen zwei Welten
Drama
Romantik
Kinostart: 26.02.2016 (Österreich)
Regie: John Crowley
Drehbuch: Nick Hornby, Nick Hornby
Darsteller: Saoirse Ronan, Domhnall Gleeson, Michael Zegen, Emory Cohen, Mary O'Driscoll, Julie Walters, Eileen O'Higgins, Emily Bett Rickards, Paulino Nunes, Eve Macklin, Maeve McGrath, Jenn Murray, Aine Ni Mhuiri, Jim Broadbent, Nora-Jane Noone
Drehort: Kanada, Irland, Großbritannien

Inhaltsangabe - Brooklyn - Eine Liebe zwischen zwei Welten

Die bewegende Geschichte der jungen Eilis Lacey, einer jungen irischen Immigrantin, die in den 1950er Jahren versucht, in Brooklyn Fuß zu fassen. Von den Versprechungen Amerikas angelockt, verlässt Eilis nicht nur Irland sondern auch das behagliche Heim ihrer Mutter, um in New York ein neues Leben zu beginnen.

Rezensionen - Brooklyn - Eine Liebe zwischen zwei Welten

  • Filmfutter
    Die Entwicklung Eilis‘ trägt Saorise Ronan (Grand Budapest Hotel) nach ihren vorher ausschließlich jugendlichen Rollen mit einer zunehmenden Reife, von den anfänglichen Startschwierigkeiten und dem Heimweh bis zur ersten großen Liebe, dem Italo-Amerikaner Tony (Emory Cohen). Deren romantis [mehr..]
    7 / 10
    Veröffentlicht: 29.02.2016
  • SpielFilm
    "Brooklyn – Eine Liebe zwischen zwei Welten" erzählt im Grunde keine sonderlich originelle Geschichte und wagt auch in inszenatorischer Hinsicht keine Experimente. Und dennoch ist gerade dieser eher konventionelle melodramatische Liebesfilm eine eindrückliche Erinnerung an die große emotionale Kraft des Kinos, die kein visuelles Spektakel benötigt, um das Publikum zu ergreifen und mit einer unvergleichlichen Wucht zu treffen. Was das Drama so besonders macht, sind vor allem seine fein. [mehr..]
    10 / 10
    Veröffentlicht: 30.01.2016
  • critic.de
    Zwei Leben, die sich abstoßen: John Crowleys Romanverfilmung behauptet keine großen Gefühle, sondern nähert sich dem Boden, auf dem sie gedeihen.
    Der Schiffsabschied ist ein besonderer Abschied. Wenn im Kino ein Zug abfährt, dann verschwindet er nach links oder rechts aus dem Bild und trennt in der Regel zwei winkende Figuren voneinander; es geht um ihre Gefühle füreinander und ihren Umgang mit der sich exponentiell vergrößernden Distanz. Was das Flugzeug angeht, sind dem Kino dagegen die Hände gebunden, schließlich schreitet man heute nur noch selten persönlich über den Flugplatz – wie in der vielleicht bekanntesten Abschiedsszene der Filmgeschichte –, sondern muss die Dramen im unromantischen Übergangsraum Flughafen durchleben. Auch der Autoabschied ist für große Gesten eher ungeeignet, man hat sich danach ja recht ungrazil erst noch ins Gefährt zu zwängen und kann nicht einfach zum Waggon emporsteigen, um sich dann nochmal erhobenen Hauptes umzudrehen. Ein solcher Rück-Blick geht im Auto nur von den hinteren Sitzen aus, weshalb traurige Gesichter hinter Heckscheiben häufig mit radikalen Einschnitten in Kinderleben verbunden sind, während den Erwachsenen vorne nur der tapfere Blick in die Zukunft oder der seitwärts kontemplative in Richtung des banalen Straßenrands bleibt.
    [mehr..]
    Veröffentlicht: 21.01.2016
  • Moviebreak
    [mehr..]
    7 / 10
    Veröffentlicht: 20.01.2016
  • Cineman.ch
    Emanzipationsgeschichte, Immigrantendrama und Romanze – Regisseur John Crowley (Boy A) und Drehbuchautor Nick Hornby adaptieren Colm Tóibíns Roman "Brooklyn" mit großem Fingerspitzengefühl und können sich auf eine beeindruckende Hauptdarstelle [mehr..]
    8 / 10
    Veröffentlicht: 20.01.2016
  • Echo
    Bei der dreifach Oscar nominierten Verfilmung des Auswandererromans "Brooklyn" von Colm Tóibín haben sich Regisseur John Crowley, Drehbuchautor Nick Hornby und Hauptdarstellerin Saoirse Ronan als kongeniales Trio gefunden. [mehr..]
    Veröffentlicht: 20.01.2016
  • Blogbusters
    BROOKLYN erzählt die bewegende Geschichte der jungen Eilis Lacey (Saoirse Ronan), einer jungen irischen Immigrantin, die in den 1950er Jahren versucht, in Brooklyn Fuß zu [mehr..]
    9 / 10
    Veröffentlicht: 16.01.2016
  • Filmstarts
    Der Kinowinter 2015/16 wird von „Star Wars: Das Erwachen der Macht“ bestimmt. Die siebte Episode der Weltraumsaga ist so allgegenwärtig, dass man hier tatsächlich einmal ohne Übertreibung von einem Phänomen reden kann. Kaum etwas bewegt die M... [mehr..]
    8 / 10
    Veröffentlicht: 05.01.2016
  • epd Film
    Saoirse Ronan als schüchterne Irin, die sich zu Beginn der 50er Jahre zwischen alter und neuer Welt entscheiden muss. Ebenso diskretes wie herzzerreißendes Coming-of-Age- und Auswandererdrama [mehr..]
    8 / 10
    Veröffentlicht: 28.12.2015
  • Moviejones
    Die Colm Tóibín-Romanverfilmung Brooklyn - Eine Liebe zwischen zwei Leben nach einem Drehbuch von Romanautor Nick Hornby (About a Boy - Der Tag der toten Ente) können wir leider nicht mit dem Buch vergleichen, doch ein Film muss ja auch für sich stehen können. Den Reiz m [mehr..]
    7 / 10
    Veröffentlicht: 10.12.2015
  • Das Film Feuilleton
    Natürlich gibt es sie, die großen, emotionalen, mitunter pathetischen Momente in Brooklyn. Etwa, wenn sich Protagonistin Eilis Lacey (Saoirse Ronan) von Irland auf den Weg in den titelgebenden Stadtteil von New York City begibt, oder, wenn später via Voice-over die Briefe an ihre Schwester, die b [mehr..]
    Veröffentlicht: 02.12.2015

Filmpreise

Galerie - Brooklyn - Eine Liebe zwischen zwei Welten


Filme mit Darsteller
S. Ronan | D. Gleeson | M. Zegen | Emory Cohen
Loving Vincent
Lady Bird
Lost River
The Grand Budapest Hotel
Golden Globes 2018: Nominierungen
Kinoprogramm | Wien
Aktuelle Filme im Kino