Die Poesie des Unendlichen (2015)
The Man Who Knew Infinity | 108 minuten

Die Poesie des Unendlichen
Die Poesie des Unendlichen
Biografie
Drama
Kinostart: 08.07.2016 (Österreich)
Regie: Matt Brown
Drehbuch: Matt Brown, Matt Brown
Darsteller: Jeremy Irons, Dev Patel, Stephen Fry, Toby Jones, Jeremy Northam, Kevin McNally, Enzo Cilenti, Shazad Latif, Alexander Cooper, Devika Bhise, Padraic Delaney, Richard Cunningham, Nicholas Agnew, Roger Narayan, Alan Bentley
Drehort: Großbritannien

Inhaltsangabe - Die Poesie des Unendlichen

Srinivasa Aiyangar Ramanujan gelingt es im 1913 mit der Unterstützung von Sir Francis Spring, einen Platz an der renommierten englischen Universität Cambridge zu ergattern. Um die dortigen Professoren von seinem Genie zu überzeugen, schickt er einen Brief mit mathematischen Formeln an den angesehenen Professor Godfrey Harold Hardy. Die Anerkennung in den höchsten Kreisen der Mathematik bleibt nicht aus, doch um seine Karriere zu verfolgen, muss Srinivasa seine Frau und Familie in Indien zurücklassen.

Kinoprogramm - Die Poesie des Unendlichen

Kinoprogramm - 9. Bezirk
Open Air Kino am Campus

Rezensionen - Die Poesie des Unendlichen

  • Moviebreak
    Die Verfilmung der Biografie des indischen Mathematikgenies Ramanujan bietet, gehüllt in glattgebügelte Panoramaaufnahmen und wohlige Klänge, einen kostbaren Kern. Denn mit Ramanujan und Professor Hardy treffen zwei Charaktere aufeinander, die ein [mehr..]
    7 / 10
    Veröffentlicht: 14.09.2016
  • Film.at
    Die wahre Geschichte eines indischen Mathematik-Genies, das im Cambridge der 1910er Jahre in Zusammenarbeit mit einem Trinity-Professor bahnbrechende Formeln entwickelte, wird von Regisseur Brown zwar publikumswirksam unter Aufbietung großen Detailreichtums, aber auch recht konventionell nacherz [mehr..]
    Veröffentlicht: 06.07.2016
  • SpielFilm
    Das britische Drama von Regisseur Matthew Brown erzählt die Geschichte einer ungewöhnlichen Freundschaft, die die mathematische Grundlagenforschung befruchtete. Während des Ersten Weltkriegs ist der junge indische Autodidakt Srinivasa Ramanujan zu Gast in Cambridge. Unterstützt von seinem Mentor, dem Mathematik-Wissenschaftler G.H. Hardy, arbeitet er unermüdlich an der Beweisführung für seine revolutionären Entdeckungen, die ihm wie Eingebungen in den Sinn kommen. In dieser Arbeitsbezieh. [mehr..]
    8 / 10
    Veröffentlicht: 14.05.2016
  • Echo
    FILMTIPP - Ein indisches Mathematik-Genie wird kurz vor dem Ersten Weltkrieg in Cambridge aufgenommen und verblüfft die Akademiker mit Formeln, Gleichungen und Theoremen. Doch seine exotische Abstammung, seine unorthodoxen Berechnungsmethoden und das raue Klima lassen den Aufenthalt für den jungen Mann zur Qual werden. [mehr..]
    Veröffentlicht: 12.05.2016
  • Filmstarts
    Dass Filme über Wissenschaftler keineswegs einschläfernd langweilig sein müssen und durchaus ihr Publikum finden können, wurde zuletzt wieder mehrfach bewiesen: Ob „The Imitation Game – Ein streng geheimes Leben“ über den Mathematiker Alan... [mehr..]
    7 / 10
    Veröffentlicht: 26.04.2016
  • epd Film
    Mit zu viel bequemem Wohlwollen und zu wenig Inspiration wird in diesem Film­porträt versucht, das indische Mathematikgenie Srinavasa Ramanujan zu würdigen [mehr..]
    4 / 10
    Veröffentlicht: 21.04.2016
  • Programmkino
    Die indische Hafenstadt Madras, 1913: Der 25-jährige Srinavasa Ramanujan (Dev Patel) malt im Hindu-Tempel mit Kreide hingebungsvoll mathematische Formeln wie ein Kunstwerk auf den Boden. Der gläubige Brahmane ist beseelt von der Welt der Zahlen. Sein einzigartiges Gespür bleibt freili [mehr..]
    Veröffentlicht: 12.04.2016

Galerie - Die Poesie des Unendlichen


Filme mit Darsteller
Jeremy Irons | D. Patel | S. Fry | T. Jones
Red Sparrow
Their Finest
Justice League
Assassin's Creed
Die besten Filme des Jahres
Oscars 2018
Kinoprogramm | Wien
Aktuelle Filme im Kino