Continuity (2016)
85 minuten

Continuity
Continuity
Dokumentation
Regie: Omer Fast
Darsteller: André M. Hennicke, Iris Böhm, Constantin von Jascheroff, Bruno Alexander
Drehort: Deutschland

Inhaltsangabe - Continuity

Continuity beginnt als herkömmliche, lineare Geschichte über die emotional aufgeladene Rückkehr eines Sohnes in die Heimat. Schnell jedoch kippt die Stimmung ins Unheimliche.
In einer kleinen Stadt in Deutschland lädt ein verheiratetes Paar mittleren Alters wiederholt junge Männer in ihr Haus ein, um ein undurchschaubares Ritual durchzuführen. Es bleibt unklar, ob die Eheleute einen tatsächlichen Verlust erlitten haben – vielleicht sollen ihre Besucher, die Ersatzsöhne, ihnen schlicht helfen, eine drohende Trennung abzuwenden.

Videos - Trailers

Rezensionen - Continuity

  • critic.de
    Zwischen Hindukusch und Heimatgefühlen: Der Videokünstler Omer Fast entdeckt in seinem eigenwilligen Konzeptfilm das Kriegsrecht in deutschem Sand.
    Wie weitermachen, wenn sich alles entfernt? Was bleibt, und warum geht es immer weiter? Continuity, das ist ein Film mit einem mehr als emblematischen Titel. Schon das Setting ist beunruhigend: Irgendwo in Brandenburg holt ein Ehepaar einen jungen Soldaten vom Bahnhof ab. Es scheint sich um die Rückkehr ihres Sohnes Daniel zu handeln, aus dem Krieg in Afghanistan. Aber der junge Mann ist nicht ihr wirklicher Sohn. Abends wird dezent bei Rehrücken und Rotwein gefeiert, endlich kehrt die verloren geglaubte häusliche Normalität ein. Am nächsten Tag ist der Ersatz-Sohn wieder wie vom Erdboden verschluckt. Das Spielchen wiederholt sich dreimal, mit unterschiedlichen Söhnen - eine ganz und gar ritualisierte Psychopathologie deutet sich an. Eigentlich aber geht es dem israelischen und Wahl-Berliner Videokünstler und Regisseur Omer Fast um ein Thema, das abseits von Tatort und Anne Will noch wenig bearbeitet ist: um das Deutschland von heute und den Krieg. Ja, es gibt ihn wieder.
    [mehr..]
    Veröffentlicht: 11.11.2016
  • Programmkino
    Das Ehepaar Torsten (André M. Hennicke) und Katja Fiedler (Iris Böhm) fährt zum Bahnhof, um ihren Sohn Daniel abzuholen, der von seinem Bundeswehr-Einsatz in Afghanistan zurückgekehrt ist. In der Villa der Eltern angekommen, scheint sich Daniel nicht auszukennen, auch beim Esse [mehr..]
    Veröffentlicht: 31.10.2016
Filme mit Darsteller
A. Hennicke | Constantin von Jas...
Pandorum
Die besten Filme 2018
Oscar® 2019
Kinoprogramm | Wien
Aktuelle Filme im Kino