Attack the Block (2011)
88 minuten

Attack the Block
Attack the Block
Action
Komödie
Science-Fiction
Kinostart: 23.09.2011 (Österreich)
Regie: Joe Cornish
Darsteller: Nick Frost, Jodie Whittaker, Terry Notary, Luke Treadaway, John Boyega, Joey Ansah, Alex Esmail, Lee Nicholas Harris, Flaminia Cinque, Chris Wilson, Adam Leese, Paige Meade, Leeon Jones, Jumayn Hunter, Franz Drameh
Drehort: Großbritannien

Inhaltsangabe - Attack the Block

Die angehende Krankenschwester Sam befindet sich nach einer anstrengenden Schicht im Krankenhaus auf dem Nachhauseweg, als ihr in einer dunklen, menschenleeren Straße fünf vermummte Jugendliche in Kapuzenpullis und auf BMX-Rädern entgegenkommen. Sam schwant nichts Gutes – und tatsächlich verstellen ihr die Jungs den Weg: Sie fordern von ihr Brieftasche und Handy, die Situation droht zu eskalieren.

Rezensionen - Attack the Block

  • Cineclub
    Feindselige Aliens greifen die Erde an, und m [mehr..]
    8 / 10
    Veröffentlicht: 18.05.2013
  • KultHit
    Regisseur Joe Cornish mag bei uns trotz seiner Comedywurzeln noch ein unbeschriebenes Blatt sein. Doch was ihm an Ruhm fehlt, machen die Schirmherren seines Kinodebüts „Attack the Block“ mit ihren Namen mehr was nur wett. Edgar Wright und Nick Frost - Zweidrittel des Chaotentrios, das hinter den beiden modernen Spoofklassikern „Shaun of the Dead“ und „Hot Fuzz“ stecken - leisteten dem Projekt als Produzent und reichlich zugedröhnter Nebendarsteller Starthilfe. Was die Herren an dem Projekt reizte, muss nicht lange gesucht werden, denn der Regisseur macht um seine großen Vorbilder keinen Geheimnis. Nach eigener Aussage sollte sich sein Film anfühlen wie „American Werewolf“, sich dem selben kinematografischen Spielplatzes wie „Stirb langsam“ bedienen, sozialpolitisch ähnlich subtile Fragen stellen wie „Assault – Anschlag bei Nacht“ und nicht zuletzt den Spieltrieb und selbstreflexiven Humor eines „Shaun of the Dead“ besitzen. Was als Größenwahnsinn aufgefasst werden könnte, stellt sich letzten Endes als nüchterne Tatsachenbeschreibung heraus. Nur hatte Cornish mit seiner Aufzählung zwei wichtige Assoziationen vergessen. Nicht nur rezitiert „Attack the Block“ Sci-Fi-Klassiker wie „Alien“ am laufenden Band, mit seiner frischen Inszenierung der millionsten und ersten Alieninvasion gelingt ihm das Kunststück, Außerirdische aus dem Hut zu zaubern, die wirklich neu wirken - in Form eines extraterrestrischen und blutrünstigen Muppettheaters! [mehr..]
    8 / 10
    Veröffentlicht: 22.09.2011
  • Filme Ring
    Wer bei Attack the Block mit der Story einer Alien-Invasion nach altbewährten Mustern rechnet, wird schon zu Beginn, aber auch im weiteren Verlauf der Handlung so manche Überraschung erleben. Drehbuchautor und Regiedebütant Joe Cornish zeichnet eindrucksvoll ein Bild eines Angriffs von Aliens auf die Erde aus einer bisher in Science-Fiction-Filmen dieser Art nicht beachteten Perspektive, nämlich jener, junger Menschen einer Wohnsiedlung in London, die sich ohne die Unterstützung seitens des Militärs oder Polizei mit eigenen Waffen gegen die Eindringlinge behaupten müssen. [mehr..]
    7 / 10
    Veröffentlicht: 22.09.2011
  • Filmtipps
    Attack the Block ist kreatives und hochvergnügliches Genrekino, das auch an Sozialkritik nicht spart. Ein schönes Beispiel für einen Kinobesuch, der auch nachdem man den Saal verlassen kann noch weiter wirkt. Ein Film mit Herz, Hirn, H [mehr..]
    8 / 10
    Veröffentlicht: 22.09.2011
  • Mann Beisst Film
    „This is too much madness to fit into one text!“

    South London ist der ganz falsche Ort, um eine Alien-Invasion zu starten.
    Das erfährt ein zunächst einzelner Aggressor aus der Ferne der Galaxie am eigenen Leib, als dieser direkt nach seiner Ankunft auf dem blauen Planeten von der Straßengang des jungen Moses (John Boyega) brutal in seine extraterrestrischen Einzelteile zerlegt wird.
    [mehr..]
    5 / 10
    Veröffentlicht: 02.09.2011
  • Filmfutter
    South London ist der ganz falsche Ort, um eine Alien-Invasion zu starten. Das erfährt ein zunächst einzelner Aggressor aus der Ferne der Galaxie am eigenen Leib, als dieser direkt nach seiner Ankunft auf dem blauen Planeten von der Straßengang des jungen Moses (John Boyega) brutal in seine extrat [mehr..]
    6 / 10
    Veröffentlicht: 02.09.2011
  • Filmstarts
    Aliens sind auch nicht mehr das, was sie einmal waren. Früher, als der schwäbische Hollywood-Export Roland Emmerich mit „Independence Day" eine auf Hochglanz polierte Alien-Invasion inszenierte, nahmen sich die Außerirdischen auf der Leinwand no... [mehr..]
    8 / 10
    Veröffentlicht: 18.08.2011
Filme mit Darsteller
Nick Frost | J. Whittaker | Terry Notary | L. Treadaway
Tomb Raider
Slaughterhouse Rulez
Fighting with My Family
Happy Family
Die besten Filme 2018
Oscar® 2019
Kinoprogramm | Wien
Aktuelle Filme im Kino