mother! (2017)
115 minuten

mother!
mother!
Drama
Horror
Mystery
Kinostart: 14.09.2017 (Österreich)
Regie: Darren Aronofsky
Drehbuch: Darren Aronofsky
Darsteller: Jennifer Lawrence, Javier Bardem, Ed Harris, Michelle Pfeiffer, Domhnall Gleeson, Brian Gleeson, Stephen McHattie, Kristen Wiig, Stefan Simchowitz, Jovan Adepo, Robert Higden, Amanda Warren, Eric Davis, Marcia Jean Kurtz, Mizinga Mwinga
Drehort: USA

Inhaltsangabe - mother!

In der Abgeschiedenheit ihres Landhauses führt ein Ehepaar ein zurückgezogenes Leben. Ihre friedliche Existenz wird allerdings durch die Ankunft unerwarteter Gäste empfindlich gestört. Indem die zwei sich bei ihnen einquartieren, beginnt die Stimmung innerhalb des Hauses zunehmend düsterer zu werden und die Beziehung des sonst so ausgeglichenen Paares bekommt Risse.

Videos - Trailers

Rezensionen - mother!

  • Blogbusters
    Ein Dichter (Javier Bardem) und seine junge Ehefrau (Jennifer Lawrence) leben allein in einem großen viktorianischen Haus auf dem Land. Eines Tages steht ein fremder Mann (Ed Harris) und kurz darauf dessen [mehr..]
    8 / 10
    Veröffentlicht: 27.09.2017
  • Die Fünf Filmfreunde
    Ein Film wie Aronofskys „mother!“ fordert natürlich heiße Diskussionen heraus und die haben Diemen und ich auch geliefert. In der neuen Folge des Podcast „Die Männer aus Saal 3“ kurz DMAS3 nehmen wir das legitime Sequel zu Noah auseinander und fragen uns ob das jetzt Artha [mehr..]
    5 / 10
    Veröffentlicht: 26.09.2017
  • Filmtipps
    Kein Darren Aronofsky-Film ohne Kontroverse. Beziehungsdrama, Horrortrip, Metaphernschlacht. Ein Film, der alle Grenzen sprengt. Man wird sich noch wundern, was alles möglich ist. Lieben oder hassen. Kalt lassen wird MOTHER! garantiert niemanden [mehr..]
    8 / 10
    Veröffentlicht: 17.09.2017
  • Mehrfilm
    Die Protagonisten in Darren Aronofskys Filmen müssen oft leiden. Nach Mickey Rourke in „The Wrestler“ und Natalie Portman in „Black Swan“ ist jetzt Jennifer Lawrence dran: Als Hausfrau ohne Namen sieht sie seltsam passiv dabei zu, wie ihre Welt kollabiert, … Weiterlesen → [mehr..]
    8 / 10
    Veröffentlicht: 16.09.2017
  • Cineman.ch
    Darren Aranofsky (Requiem of a Dream, Black Swan, Noah) ist bekannt für seine ausdrucksstarke Bildsprache, psychisch angeschlagenen Charaktere und metaphorischen Andeutungen. Was in Black Swan durchaus funktioniert hat, will bei Mother irgendwie nic [mehr..]
    6 / 10
    Veröffentlicht: 15.09.2017
  • Kritiken
    Die Ballade von der verlorenen Liebesmüh [mehr..]
    6 / 10
    Veröffentlicht: 14.09.2017
  • Moviejones
    Bei den diesjährigen Filmfestspielen von Venedig erntete Darren Aronofskys neuer Film mother! nicht nur Begeisterung, sondern auch etliche Buhrufe. Diese ambivalenten Reaktionen sind angesichts der überbordenden Metaphorik nachvollziehbar. Denn der Psychothriller fesselt zwar durch ei [mehr..]
    Veröffentlicht: 14.09.2017
  • Film.at
    Jennifer Lawrence bekommt als bedrängte Ehefrau viel zu tun: Zwei Stunden hindurch muss sie verwirrt und verängstigt wirken, wobei ihr die Kamera auf Schritt und Tritt zudringlich nahe folgt.googletag.cmd.push(function() { googletag.display('ad_Banner'); });13.09.2017 [mehr..]
    Veröffentlicht: 13.09.2017
  • critic.de
    Darren Aronofskys neuer Film über die Heimsuchung einer kontrollsüchtigen Hausfrau beginnt als Kammerspiel-Horror über Verlustängte und mutiert dann zu einer wuchtigen Allegorie über Liebe, Schöpfung und Familie.
    Mit einem Augenzwinkern, das jeder verstand, sang Johanna von Koczian einst in ihrem Schlager Das bisschen Haushalt von der Ignoranz der Männerwelt gegenüber dem Hausfrauendasein. Ob es sich ums Kochen handle, ums Wäschewaschen oder die Pflege des Gartens, all das sei ja keine richtige Arbeit und erledige sich eh von allein – sagt zumindest der Mann. Auch Darren Aronofskys neuer Film Mother! widmet sich einem solchen Lebensentwurf; genauer gesagt einer jungen Frau, deren Welt nur bis zur eigenen Haustüre reicht. Anachronistisch wirkt das im Jahr 2017 nur, wenn man angesichts der vermeintlich starken und unabhängigen, tatsächlich aber ebenso innerhalb ihrer eigenen Grenzen gefangenen Protagonistinnen im aktuellen Kino vergisst, wie viele Frauen sich auch heute noch für diesen Weg entscheiden. Für Aronofskys Heldin hat er in eine Sackgasse geführt. Während der eitle Schriftsteller-Mann (Javier Bardem) mit einer Schaffenskrise kämpft, hat sich bei ihr ein zwanghafter Ordnungssinn entwickelt, durch den jeder noch so kleine Kontrollverlust als schmerzhafte Erschütterung wahrgenommen wird.
    [mehr..]
    Veröffentlicht: 13.09.2017
  • Cinema Forever
    Darren Aronofsky gehört wohl zu den spannendsten Filmemachern unserer Zeit, denn bei dem amerikanischen Regisseur kann sich kein Fan sicher sein, was er als Nächstes auf der Leinwand zu sehen bekommen wird. Harte Dramen über die Verlierer einer menschlichen Wegwerfgesellschaft treffen auf beklemm [mehr..]
    Veröffentlicht: 12.09.2017
  • epd Film
    Zum dritten Mal nach »Requiem for a Dream« und »Black Swan« versetzt sich Darren Aronofsky in die verstörend subjektive Perspektive einer Frau. Doch was auf hypnotische Weise mit subtilen Irritationen beginnt, mündet am Ende in ein überspanntes Orgien-und Mysterientheater: »Mother!« [mehr..]
    6 / 10
    Veröffentlicht: 12.09.2017
  • Filmfutter
    Es gibt einen Moment in „mother!“, in dem sich der anonyme Dichter seiner ebenfalls anonymen Frau zuwendet, um ihr die nächtliche Menschenansammlung vor ihrem Haus zu erklären: „Sie alle lieben mein Werk, aber jeder erkennt darin etwas anderes!“ Diese Äußerung ließe sich reflexiv auch a [mehr..]
    Veröffentlicht: 12.09.2017
  • Moviebreak
    An "mother!" werden sich die Geister scheiden, Darren Aronofskys in purem Wahnsinn getränkter Horror-Psychothriller verlangt dem Zuschauer einiges ab, belohnt ihn aber auch mit kreativen Ideen, fantastischen Darstellern, einer starken Inszenier [mehr..]
    8 / 10
    Veröffentlicht: 08.09.2017
  • Filmstarts
    Sehr gut, auch nach der Kritik kann ich mir immer noch kein richtiges Bild von dem Film machen. Was für mich und Filme von Darren ein gutes Zeichen ist, den von seinen alten Filmen fand ich die am besten (RFAD, TF, BS) welche mich vorher weitestgehe... [mehr..]
    Veröffentlicht: 07.09.2017
  • Outnow.ch
    [mehr..]
    9 / 10
    Veröffentlicht: 05.09.2017

Galerie - mother!


Filme mit Darsteller
Jennifer Lawrence | J. Bardem | Ed Harris | M. Pfeiffer
Dark Phoenix
Red Sparrow
Passengers
A Beautiful Planet
Die besten Filme des Jahres
Oscars 2018
Kinoprogramm | Wien
Aktuelle Filme im Kino